Über uns

Unser Anzeigenmagazin "Kitzinger FUNDGRUBE" erscheint monatlich und wird kostenlos an über 40.200 Haushalte in Kitzingen und Umgebung verteilt. 

In diesem Jahr schon seit genau 40 Jahren! Wir feiern Jubiläum!

  

 

Im Februar 1980 erschien die erste Ausgabe der Kitzinger FUNDGRUBE.  Seither hat sich dieses Monatsmagazin - exclusiv für die Kitzinger Region - als fester Bestandteil der regionalen Medienwelt etabliert und erfreut sich stets wachsender Beliebtheit – bei Kunden wie Lesern gleichermaßen. Seitenumfang und Auflage sind in dieser Zeit enorm gestiegen.

Die Verteilung der monatlichen Ausgabe erfolgt zum allergrößten Teil durch unsere eigene

Verteilerorganisation, die nur dieses Heft verteilt. Bei der letzten Auflagenerhöhung wurde ein kleiner Teil an die Verteilerorganisation prospega abgegeben, die den äußersten Kreis verteilt.

 

Gedruckt wird unser Magazin im Druckzentrum bei der Mainpost GmbH in Würzburg, mit denen wir seit über 20 Jahre eine hervorragende Zusammenarbeit pflegen.

 

Beim Stöbern durch das umfangreiche, vierfarbige Anzeigenmagazin finden Sie nicht nur Wichtiges für den Alltag, wie z.B. die Apotheken-Notdienste oder den umfangreichen Veranstaltungskalender und Events/Kulturelles , sondern auch interessante lokale Neuigkeiten, Veröffentlichungen und Rückblicke aus Kitzingen und der Region. Feste Rubriken wie Pflege/Gesundheit oder Reise, Autoteil, Gastronomie und eine Übersicht über viele lokale Handwerksfirmen runden unser Gesamtangebot ab.

 

Unsere gewerblichen Anzeigenkunden verschaffen Ihnen einen umfassenden Überblick über das vielseitige Angebot an Produkten und Dienstleistungen im Raum Kitzingen. Und falls Sie sonst noch etwas suchen, vom gebrauchten Fahrrad über Babykleidung bis hin zum Einfamilienhaus, werden Sie bestimmt in den privaten Kleinanzeigen fündig. Diese sind für alle Privatanbieter kostenlos! 

Diese können per email, Fax oder Post eingesendet werden. Auch telefonisch können private kostenlose Kleinanzeigen vormittags von    9-12 Uhr bei unserer Mitarbeiterin Waltraud Leippert aufgegeben werden. 

 

Falls Sie eine Ausgabe mal nicht bekommen haben - wenden Sie sich bitte an uns. Wir stehen in direktem Kontakt mit unseren Veteilern.